Ein Kindergarten sieht grün

Im Drachenkindergarten Thomasberg startet das Projekt grüne Drachenkita.

Ein Kindergarten sieht grün

Vergangene Woche fand ein Informationsabend für Eltern statt, in dem sie über das neue Projekt im Kindergarten informiert wurden. Die Elterninitiative Drachenkinder e.V. hat sich auf die Fahne geschrieben Umweltschutz und ökologisches Bewusstsein auch im Kindergartenalltag umzusetzen. In dem Wissen, dass Umweltschutz auch der Gesundheit unserer Kinder zu Gute kommt. In einem Eröffnungsvortrag erfuhren interessierte Eltern die Auswirkungen von Plastik auf Umwelt und Mensch. Unglaublich, dass jeder Mensch pro Woche im globalen Durchschnitt bis zu 5g Mikroplastik aufnimmt. Das entspricht etwa dem Gewicht einer Kreditkarte.
Die Veränderungen sind ein sich entwickelnder Prozess, in dem zunächst in einer Projektgruppe bestehend aus Mitgliedern des Vorstandes, des Elternrats und der Erzieher überlegt wurde, an welchen Punkten Veränderungen möglich sind. So wurde in einem ersten Schritt die Ernährung der Kinder angeschaut und umgestellt. Durch die hauseigene Köchin werden nun Obst und Gemüse aus einer Biokiste verarbeitet und Milch, sowie Joghurt von einem regionalen Milchhof geliefert. Auch ist es angedacht Fleisch und Wurst in Zukunft bei einem regionalen Metzger zu beziehen.
Die Trinkbecher der Kinder wurden auf Glas umgestellt, Wasser kommt nur noch aus Glasflaschen und – wenn genug finanzielle Mittel zur Verfügung stehen – wird es eine Filteranlage geben, die es dem Kindergarten ermöglicht das Thomasberger Leitungswasser für die Kinder anzubieten.
Defektes Spielzeug wird, wenn pädagogisch sinnvoll, ebenfalls durch plastikfreie Alternativen ersetzt.
Auch im Bereich der Verbrauchsmaterialien wird nun auf ökologische Produkte gesetzt und möglichst recycelte Erzeugnisse verwendet. Auf Plastiktüten für nasse Kleidung soll in Zukunft verzichtet werden und an einem gemeinsamen Nähabend sollen hierfür wiederverwendbare Stofftaschen durch fleißige Elternhände genäht werden. Diese sind wasser- und geruchsabweisend. So erfolgt nach und nach eine Veränderung in vielen Bereichen.
Ziel dieses Projektes ist bei den Kindern ein Bewusstsein für Umweltschutz, – verschmutzung und gesunde, ökologsiche Ernährung zu entwickeln und weiter zu festigen. Ganz in dem Wissen wir haben nur den einen Planeten.

Getagged mit: ,